AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. (Stand Dezember 2020)

§1 Präambel
Aus Gründen der vereinfachten Lesbarkeit wird die Formulierung des generischen Maskulinums verwendet. Es wird ausschließlich die männliche Form verwendet, diese ist geschlechtsunabhängig.

Der Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. bietet Folgendes an:
- Beratung und Hilfe rund um das Thema Assistenzhunde
- Hilfe bei der Trainersuche
- Sammeln von Spendengeldern, die in erster Linie für Assistenzhundeausbildungen verwendet werden
- Mitgliederverwaltung – ordentliche -, Förder-, korporative – und Ehrenmitglieder

§2 Geltungsbereich
1. Die nachstehenden AGB’s gelten für alle Informationen und Tätigkeiten innerhalb des Vereins.
2. Abweichungen von diesen Bedingungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform und Zustimmung durch mind. den 1. Vorstandsvorsitzenden und einem weiteren Vorstandsmitglied vom geschäftsführenden Vorstand. AGB von Anderen finden keine Anwendung. Ein Widerspruch des Vereins ist nicht notwendig.

§3 Anmeldung und Preise
Mitglied
1. Der Interessierte kann sich schriftlich oder online mit dem Anmeldeformular/ der Beitrittserklärung als Mitglied anmelden. Voraussetzung ist die Anerkennung unserer AGB’s und den Datenschutzbestimmungen, sowie die Zustimmung von mind. 2 Vorstandsmitglieder vom geschäftsführenden Vorstand.
2. Der Interessierte erhält vom 1. Vorsitzenden eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung.
3. Die aktuellen Mitglieder Jahresbeiträge finden sie auf unserer Homepage unter der Beitragsordnung und auf dem Anmeldeformular / der Beitrittserklärung.

§4 Zahlungen und Verzug
1. Die Mitgliedsbeiträge sind einmal pro Kalenderjahr fällig, ab dem Tag des Eintritts.
2. Bei Lastschriftverfahren wird der Beitrag jedes Jahr zum Eintrittsdatum vom Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. eingezogen.
3. Bei Überweisungen muss der Beitrag innerhalb von 14 Tagen nach Eintrittsdatum eines jeden Jahres auf dem Konto des Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. eingegangen sein.
4. Der Interessierte bestätigt, dass alle Angaben im Rahmen der Anmeldung vollständig und richtig sind. Änderungen sind unverzüglich zu melden.
5. Der Interessierte erklärt sich einverstanden, Spendenbescheinigungen auf elektronischem Weg zu erhalten.
6. Die Zahlungen erfolgen in Euro.
7. Kommt das Mitglied in Zahlungsverzug, erfolgt eine Erinnerung. Ab der 3. Erinnerung wird durch den 1. Vorstandsvorsitzenden und einem weiteren Vorstandsmitglied vom geschäftsführenden Vorstand entschieden, ob das Mitglied ausgeschlossen wird.

§6 Kündigung
1. Eine Kündigung bedarf immer der schriftlichen Form gegenüber dem Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. – Margit Bel, Rohretweg 18, 83064 Raubling, und ist per E-Mail (service@assistenzhundeverbund.de) oder Post einzureichen.
2. Die Kündigung wird bei Eingang wirksam, und gilt ab Kündigungsdatum. Sie ist für jedes Mitglied jederzeit möglich. Bereits geleistete Mitgliedsbeiträge oder andere Zahlungen an den Verein werden vom Verein nicht zurückerstattet.

§7 Widerrufsrecht des Verbrauchers
1. Der Interessierte/das Mitglied kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Antrag zurücktreten.
2. Die Widerrufsfrist beginnt 14 Tage ab dem Zugang des Antrages.
3. Das Widerrufsrecht bedarf ebenfalls der schriftlichen Form gegenüber dem Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. – Margit Bel, Rohretweg 18, 83064 Raubling, und ist per E-Mail (service@assistenzhundeverbund.de) oder Post einzureichen.
4. Eine Absendung des Widerrufs innerhalb der Frist reicht aus, damit dieser wirksam ist.

§8 Änderungen
1.
a) Der Verein behält sich vor, Inhalte, Abläufe, Orte o. ä. abzuändern. Sofern die Änderungen den Gesamtcharakter nicht wesentlich verändern.
b) Über erforderliche Änderungen werden die Interessierten/die Mitglieder unverzüglich informiert.

2.
a) Der Verein behält sich vor, die AGB`s oder die Datenschutzbestimmungen einseitig zu ändern, sofern es gesetzliche oder technische Änderungen der Rahmenbedingungen gibt.
b) Von diesen Änderungen werden die Mitglieder auf der Website des Vereins unverzüglich informiert.

§9 Abtretung
1. Die Abtretung von Ansprüchen des Interessierten gegen den Verein kann nicht auf Dritte übertragen werden.

§10 Haftungsausschluss
1. Der Verein distanziert sich von Inhalten sämtlicher Seiten, auf die direkte oder indirekte Verweise (sog. Links) aus dem Angebot des Vereins bestehen. Der Anbieter der jeweiligen Seite ist hierfür selbst verantwortlich.
2. Der Verein übernimmt keine Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass Dritte die Urheberrechte von Interessierten, von Mitgliedern oder von anderen auf den bereitgestellten Inhalten der Webseite des Vereins verletzen.

§11 Schlussbestimmungen
Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Assistenzhunde Verbund Deutschland e.V. und dem Interessierten, des Mitgliedes oder mit anderen findet das Recht der BRD Anwendung. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Rosenheim.

§12 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und den Bestand des Vertrages insgesamt nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt, soweit nicht dispositives Gesetzesrecht zur Anwendung kommt, eine Regelung, die in ihrem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen am nächsten kommt.