Bewerbung

Bewerbungsprozess

Sie benötigen einen Assistenzhund, sind jedoch nicht in der Lage diesen zu finanzieren? Dann gibt es für Sie die Möglichkeit sich bei uns zu bewerben, indem Sie einen Antrag stellen auf Kostenübernahme.
Kostenübernahmen können nur für Teams genehmigt werden, welche mit einem kooperierenden Trainer zusammenarbeiten bzw. zusammenarbeiten werden.

So sieht der Bewerbungsprozess aus:

1. Bitte telefonisch oder per Email mit 1. Vorsitzenden Kontakt aufnehmen.

2. Schriftliche Bewerbung und Checkliste der Einnahmen/Ausgaben einreichen.
Nur per Post an unseren 1. Vorsitzenden.

3. Persönliches Vorgespräch.

4. Besprechung des Antrages in der nächsten Vorstandssitzung.

5. Zusage oder Absage der Finanzierung.

6. Vermittlung an Assistenzhundetrainer in Ihrer Nähe.

7. Einarbeitung beim Assistenzhundetrainer in Ihrer Nähe.

8. Einzug vom Hund.

9. Training
a. regelmäßig in Ihrer Nähe
oder
b. Teameinarbeitung bei Fremdausbildung.

10. Teamprüfung.